Freitag, 24. Februar 2012

Passion för Mat, die Göteborger Messe für Esskultur

Vom 24. Februar bis zum 26. Februar findet man die fünfte Messe Passion för Mat in den Göteborger Eriksbergshallen, eine Messe, die gutes Essen, gute Rohstoffe und entsprechende Getränke in den Vordergrund stellt, wobei die angebotenen Waren zum Großteil in Göteborg oder im Västra Götaland produziert werden und auch Ökologie eine immer bedeutendere Rolle einnimmt. Da Göteborg dieses Jahr zur schwedischen Stadt des guten Essens gekürt wurde, ist auch der Anspruch bei der Messe für Esskultur eine Stufe gestiegen.


Wie bereits im vorigen Jahr, so ziehen auch dieses Jahr erneut die verschiedensten Kochkurse, die von Göteborger Meisterköchen angeboten werden, unzählige Interessenten an, und natürlich auch der Amateurwettbewerb zum besten Omelette. Die zahlreichen Teilnehmer müssen erst ein völlig einfaches klassisches Omelette fehlerfrei vorweisen, bevor sie sich an die höhere Kunst der Omelette machen können bei dem nicht nur der Geschmack entscheidet, sondern auch die Kreativität und die Präsentation.


Sehr interessant sind dieses Jahr die verschiedensten Wurstarten, auch wenn mehrere auf der Messe angebotenen Sorten nicht aus dem Västra Götaland kommen, da man außer den lokalen Produkten aus Schwein auch Wurst aus Truthahn, Kaninchen, Ren und Elch finden kann. Sehr interessant ist dabei die verschiedensten Würste direkt vergleichen zu können, um auch so manche Geschmackssensation zu erleben.


Während bei Fisch bei Passion för Mat lokale Produkte dominieren, so findet man dieses Jahr relativ wenige Arten an schwedischem Käse, sondern wird sehr häufig in das Käseland Frankreich entführt, was man auch bei der Auswahl der angebotenen Weine feststellen kann. Auch wenn hier sehr hohe Qualität zu günstigen Preisen geboten wird, so gehen die Produkte etwas am Thema der lokalen Kochkunst und Essenskultur vorbei. Dass dieses Jahr sehr viele lokale Brotsorten angeboten werden, kann dieses Manko an den Käsetheken leider nicht ganz ausgleichen.


Wer sich dagegen für Schokolade interessiert, wird von der Essensmesse kaum enttäuscht sein, denn mehrere Produzenten aus Göteborg, die Pralinen höchster Qualität anbieten, beweisen, dass man sich in der schwedischen Stadt der Schokolade befindet. Aber auch hier haben sich jedoch auch einige Familienunternehmen anderer Regionen unter die lokale Produktion geschlichen, insbesondere ein Hersteller von Pralinen aus Öland, dessen Produkte sich mit jenen Göteborgs ohne weiteres vergleichen lassen.

Copyright Text und Fotos: Herbert Kårlin

Keine Kommentare:

Kommentar posten