Mittwoch, 20. Mai 2009

Die Trädgårdsföreningen (Gartenverein) in Göteborg

Die trädgårdsföreningen in Göteborg reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück und gehört zu den besterhaltenen Parkanlagen Europas, die die vergangenen Epochen der Gartenkultur erhalten konnte und jährlich Besucher aus der ganzen Welt anzieht.


Die Anlage verbindet Gartenarchitektur mit den Anforderungen eines Parks mitten in der Stadt Göteborg, die es seinen Besucher auch erlaubt hin und wieder nur eine Rast im Grünen zu machen.


Die trädgårdsföreningen verfügt über eine der bedeutendsten Rosensammlungen Europas mit den modernen Rosenarten im rosariet und den älteren Arten im nya rosparken.


Ende Mai und Juni gehören zu den bedeutendsten Besuchszeiten wo auch Führungen durch den Rosengarten stattfinden und die blühende Pracht nicht nur in seiner Farbenvielfalt betrachtet werden kann. Die Rosen der trädgårdsföreningen sind rein ökologisch gehalten und zeigen sich daher in ihrer natürlichen Schönheit und werden auch von Vögeln und Insekten gerne besucht.


Die Anlage der trägårdsföreningen besteht jedoch nicht nur aus Rosen, sondern verfügt auch über ein sehr bedeutendes Gewächshaus mit tropischen Raritäten, ein Woodland, einen Steingarten und eine Anlage mit Pflanzenarrangements nach klassischem englischem Stil.

Trägårdsföreningen, einer der schönsten Parks Schwedens.
Våren von Gunnar Nilsson in der Trägårdsföreningen.
Die Statue "Monolith in vier Teilen" von Lars Hansson in der Trägårdsföreningen.

Copyright Text und Fotos: Herbert Kårlin

Kommentare:

  1. Tack så mycket. Det finns nästan alltid vackra blommor i Trädgårdsföreningen ... och i Botaniska Trädgården. Leider wissen das viele Besucher aus Deutschland nicht.

    AntwortenLöschen